Dein Survival Fitnessplan für eine Woche - mit Survival Fitness zu körperlicher und mentaler Stärke
ErnährungNatur

Baumblätter essen: Arten die essbar und gesund sind

Eine junge Frau hält ein Baumblatt vor ihren Mund

Essbare Baumblätter sind eine oft übersehene Ressource in der natürlichen Umgebung. Sie bieten eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen und können als Teil einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Ernährung genutzt werden. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf das Essen von Baumblättern, ihre Geschichte und wie man sie sicher ernten, zubereiten und genießen kann.

Dieser Beitrag wurde mit Hilfe von KI erstellt. Erfahre mehr

Warum Baumblätter essen?


Das Essen von Baumblättern bietet eine Reihe von Vorteilen, sowohl für die eigene Gesundheit als auch für die Umwelt:

  • Nährstoffreich: Viele Baumblätter enthalten wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, die zur Erhaltung der Gesundheit beitragen.
  • Nachhaltige Ernährung: Die Verwendung von Baumblättern in der Ernährung unterstützt eine nachhaltige Lebensweise, da sie in der Natur weit verbreitet sind und wenig Ressourcen für ihre Produktion benötigen.
  • Abwechslungsreiche Küche: Baumblätter bieten neue Geschmacksrichtungen und Texturen, die die Ernährung bereichern und eine Vielfalt an Gerichten ermöglichen.
  • Heilende Eigenschaften: Einige Baumblätter haben heilende Eigenschaften und wurden traditionell zur Behandlung verschiedener Beschwerden eingesetzt.

Geschichte des Baumblätteressens


Das Essen von Baumblättern ist keine neue Idee. In vielen Kulturen und Zivilisationen rund um die Welt haben Menschen seit Jahrhunderten Baumblätter als Teil ihrer Ernährung genutzt. Essbare Baumblätter sind in Europa in der traditionellen Volksmedizin und in Wildkräuterrezepten weit verbreitet.

Makroaufnahme der Struktur eines Baumblattes

In Asien, insbesondere in Ländern wie Indien und China, werden bestimmte Baumblätter wie der Moringa- und der Maulbeerbaum schon lange als Nahrungs- und Heilmittel verwendet. Die Ureinwohner Amerikas und Australiens nutzten ebenfalls eine Vielzahl von Baumblättern in ihrer traditionellen Küche und Medizin.

In jüngerer Zeit erlebt das Interesse an Baumblättern als Nahrungsquelle und Heilmittel eine Renaissance, da immer mehr Menschen nachhaltige, gesunde und lokale Ernährungsalternativen suchen.

Auswahl und Identifikation essbarer Baumblätter


Beim Sammeln von Baumblättern zur Verwendung in der Küche ist es wichtig, die richtigen Arten zu identifizieren und sicherzustellen, dass sie essbar und unbedenklich sind. Hier ist eine Liste von essbaren Baumblättern, die man in der Natur finden und genießen kann:

Liste der essbaren Baumblätter

Birke

Blätter einer Birke

Birken sind in vielen Teilen der Welt verbreitet und bieten eine Vielzahl von essbaren Teilen, einschließlich ihrer jungen Blätter. Die essbaren Birkenblätter haben einen milden, leicht bitteren Geschmack. Sie sind reich an Vitamin C und können sowohl roh in Salaten als auch gekocht in verschiedenen Gerichten verwendet werden.

Eigenschaften der Birkenblätter:
  • Geschmack: Junge Birkenblätter haben einen milden, leicht bitteren Geschmack, der an Salat oder grünes Gemüse erinnert.
  • Textur: Sie sind zart und leicht knusprig, besonders wenn sie frisch und jung sind.
Besondere Vorteile von Birkenblättern:
  • Diuretische Wirkung: Birkenblätter haben eine diuretische Wirkung, die helfen kann, überschüssige Flüssigkeiten aus dem Körper zu entfernen und Nieren- und Blasenproblemen entgegenzuwirken.
Besondere Verwendung von Birkenblättern:
  • Salate: Junge Birkenblätter eignen sich hervorragend als Zutat in frischen Salaten. Sie können zusammen mit anderen Blattgemüsen, Kräutern oder essbaren Wildpflanzen gemischt werden, um Geschmack und Textur zu variieren.
  • Tee: Birkenblätter können getrocknet und als Tee aufgebrüht werden. Der Tee kann einen erfrischenden, leicht herben Geschmack haben und ist für seine diuretischen Eigenschaften geschätzt.
  • Pesto: Verwende Birkenblätter als Basis für ein Pesto, indem du sie zusammen mit Nüssen, Knoblauch, Olivenöl und Parmesan in einem Mixer oder einer Küchenmaschine zerkleinerst.

Linde

Blätter einer Linde

Die Blätter der Linde sind weich, süßlich und schmecken leicht nussig. Sie sind besonders im Frühling zart und eignen sich hervorragend für Salate oder als Beilage zu anderen Gerichten.

Eigenschaften der Lindenblätter:
  • Geschmack: Junge Lindenblätter haben einen milden, leicht süßlichen Geschmack, der von manchen auch als leicht schokoladig-nussig beschrieben wird.
  • Textur: Sie sind zart und weich, besonders wenn sie frisch und jung sind.

Ahorn

Blätter vom Ahorn

Ahornbäume sind in verschiedenen Klimazonen verbreitet und bieten nicht nur süßen Ahornsirup, sondern auch junge Blätter, die in der Küche vielseitig verwendet werden können. Ahornblätter sind essbar, wobei junge Blätter im Frühjahr am besten schmecken. Sie haben einen leicht bitteren Geschmack und können roh oder gekocht verwendet werden.

Eigenschaften der Ahornblätter:
  • Geschmack: Junge Ahornblätter haben einen milden, leicht süßlichen Geschmack, der an Spinat oder Mangold erinnert. Nach dem Frühling leicht bitter.
  • Textur: Sie sind zart und weich, besonders wenn sie frisch und jung sind.
Besondere Verwendung von Ahornblättern:
  • Tempura: In der japanischen Küche werden junge Ahornblätter oft in einem leichten Teigmantel frittiert und als Tempura serviert. Diese Zubereitungsmethode verleiht den Blättern eine knusprige Textur und hebt ihren natürlichen Geschmack hervor.

Weide

Blätter einer Weide

Weiden sind in verschiedenen Klimazonen verbreitet und bieten junge Blätter und Triebe, die in der Küche vielseitig verwendet werden können. Weidenblätter sind essbar und schmecken mild und leicht bitter. Sie können roh in Salaten oder gekocht in Suppen und Eintöpfen verwendet werden.

Eigenschaften der Weidenblätter:
  • Geschmack: Junge Weidenblätter haben einen milden, leicht bitteren Geschmack, der an Spinat oder Löwenzahnblätter erinnert.
  • Textur: Sie sind zart und weich, besonders wenn sie frisch und jung sind.
Besondere Vorteile von Weidenblättern:
  • Salicylsäure: Weidenblätter enthalten Salicylsäure, die eine natürliche entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung hat. Sie kann bei verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Gelenkschmerzen helfen.

Buche

Blätter einer Buche

Buchenblätter sind im Frühjahr zart und essbar. Sie haben einen leicht säuerlichen Geschmack und können roh in Salaten oder gekocht in verschiedenen Gerichten verwendet werden.

Eigenschaften der Buchenblätter:
  • Geschmack: Junge Buchenblätter haben einen milden, leicht nussigen Geschmack mit einer leicht säuerlichen Bitterkeit, die an Sauerampfer erinnert.
  • Textur: Sie sind zart und weich, besonders wenn sie frisch und jung sind.

Kiefer

Nadeln und Fruchtkörper an einem Kieferzweig

Kiefernblätter, auch als Nadeln bekannt, sind essbar und reich an Vitamin C. Sie können als Tee zubereitet oder in kleinen Mengen roh oder gekocht in Gerichten verwendet werden.

Douglasie

Die Nadeln und Zapfen einer Douglasie

Douglasien-Nadeln sind essbar und haben einen zitronigen, leicht harzigen Geschmack. Sie können als Tee aufgebrüht oder in kleinen Mengen in Gerichten verwendet werden.

Leseempfehlung  Survival im Dschungel

Haselnuss

Blätter und Fruchtkörper am Haselnussstrauch

Haselnusssträucher sind in gemäßigten Klimazonen verbreitet und bieten nicht nur essbare Nüsse, sondern auch junge Blätter, die in der Küche vielseitig verwendet werden können. Haselnussblätter sind essbar und schmecken leicht süßlich-nussig. Sie können roh in Salaten oder gekocht in verschiedenen Gerichten verwendet werden.

Eigenschaften der Haselnussblätter:
  • Geschmack: Junge Haselnussblätter haben einen milden, leicht süßen Geschmack, der an den Geschmack von Spinat bis Haselnüssen erinnert.
  • Textur: Sie sind zart und weich, besonders wenn sie frisch und jung sind.

Wichtige Hinweise zur Identifikation

Bei der Identifikation von essbaren Baumblättern ist es wichtig, genau hinzuschauen und sich auf einige Schlüsselmerkmale zu konzentrieren:

  1. Blattform: Achte auf die Form und Größe der Blätter, um sie von anderen, möglicherweise toxischen Arten zu unterscheiden.
  2. Rinde und Zweige: Untersuche die Rinde und die Zweige des Baumes, da sie häufig zusätzliche Hinweise auf die Art liefern.
  3. Blüten und Früchte: Die Blüten und Früchte eines Baumes können bei der Identifikation hilfreich sein, insbesondere bei Haselnuss- und Lindenbäumen.
  4. Standort und Umgebung: Beachte, in welcher Umgebung und auf welchem Boden der Baum wächst, da dies ebenfalls zur Identifikation beitragen kann.
  5. Jahreszeit: Die Jahreszeit kann die Erscheinung eines Baumes und seiner Blätter beeinflussen. Es ist wichtig, dies bei der Identifikation zu berücksichtigen.

Toxische Baumblätter – welche sollten vermieden werden?

Nicht alle Baumblätter sind essbar und einige können giftig sein. Hier sind 3 Beispiele für Bäume, deren Blätter vermieden werden sollten:

Nadeln und Fruchtkörper der giftigen und nicht essbaren Eibe
Atemlähmung und Herzversagen nach dem Verzehr: Die Eibe
  • Eibe: Die Nadeln und Samen der Eibe enthalten das giftige Alkaloid Taxin, der Verzehr kann schon bei geringen Mengen tödliche Folgen haben.
  • Goldregen: Die Blätter, Blüten und vor allem Samen des Goldregens enthalten giftige Verbindungen, die beim Verzehr zu Erbrechen und zum Tod führen können.
  • Götterbaum: Die Blätter des Götterbaumes sind nicht essbar und können bei Verzehr zu Unwohlsein führen.

Es ist ratsam, vor dem Sammeln von Baumblättern ein gutes Bestimmungsbuch oder eine vertrauenswürdige Online-Ressource zu Rate zu ziehen. Bei Unsicherheiten sollte man lieber auf das Sammeln der Blätter verzichten.

Ernte und Lagerung von essbaren Baumblättern


Um das Beste aus den gesammelten Baumblättern herauszuholen, ist es wichtig, sie zur richtigen Zeit zu ernten, die richtige Methode anzuwenden und sie ordnungsgemäß zu lagern.

Die beste Zeit zum Ernten

Die beste Zeit, um Baumblätter zu ernten, ist im Frühjahr und Frühsommer, wenn die Blätter jung, zart und voller Nährstoffe sind. Während dieser Zeit sind sie am schmackhaftesten und am einfachsten zu verwenden. Einige Baumarten, wie Kiefer und Douglasie, können jedoch das ganze Jahr über geerntet werden.

Die richtige Erntemethode

Bei der Ernte von Baumblättern sollte man folgende Tipps beachten:

  1. Wähle gesunde Bäume: Achte darauf, nur Blätter von gesunden Bäumen zu ernten, die frei von Schädlingen und Krankheiten sind.
  2. Vermeide Umweltverschmutzung: Ernte keine Blätter in der Nähe von stark befahrenen Straßen oder Industriegebieten, um Kontaminationen durch Abgase oder andere Schadstoffe zu vermeiden.
  3. Schonende Entnahme: Entnehme die Blätter vorsichtig, ohne die Zweige oder den Baum zu beschädigen. Zupfe die Blätter einzeln ab oder schneide sie mit einer Gartenschere ab.
  4. Mäßigung: Entnehme nur so viele Blätter, wie benötigt werden, und achte darauf, dem Baum genügend Blätter zu lassen, um weiterhin gesund zu wachsen.

Lagerung und Haltbarkeit

Um die Frische und Qualität der geernteten Baumblätter zu bewahren, ist es wichtig, sie richtig zu lagern:

  • Kurzfristige Lagerung: Für den kurzfristigen Gebrauch können die Blätter in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie bleiben so etwa eine Woche lang frisch.
  • Trocknen: Um die Blätter länger haltbar zu machen, können sie getrocknet werden. Breite die Blätter in einer einzigen Schicht auf einem sauberen Tuch oder Gitter aus und lasse sie an einem warmen, trockenen Ort trocknen, bis sie knusprig sind. Bewahre die getrockneten Blätter in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort auf.
  • Einfrieren: Eine weitere Möglichkeit zur Langzeitlagerung ist das Einfrieren. Blanche die Blätter kurz in kochendem Wasser, kühle sie in Eiswasser ab und tupfe sie trocken. Verpacke die Blätter in Gefrierbeuteln oder -behältern und friere sie ein.

Durch die richtige Lagerung können essbare Baumblätter lange frisch gehalten und das ganze Jahr über in der Küche verwendet werden.

Getrocknete Birkenblätter liegen auf einem Tisch
Getrocknete Birkenblätter (Foto: Rillke, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons)

Zubereitung und Verzehr von Baumblättern


Essbare Baumblätter können auf vielfältige Weise zubereitet und in zahlreichen Rezepten verwendet werden. Hier sind einige Tipps zur optimalen Verarbeitung sowie Rezeptideen und Inspirationen, um das Beste aus den gesammelten Baumblättern herauszuholen.

Die optimale Verarbeitung der Blätter

  1. Reinigung: Wasche die gesammelten Blätter gründlich unter fließendem Wasser ab, um Schmutz und eventuelle Rückstände zu entfernen.
  2. Entfernen von Stielen: Entferne bei Bedarf die Stiele oder groben Mittelrippen von den Blättern, insbesondere bei größeren und älteren Blättern.
  3. Blätter blanchieren: Bei einigen Arten, wie beispielsweise Ahorn oder Buche, kann es hilfreich sein, die Blätter vor der weiteren Verarbeitung kurz in kochendem Wasser zu blanchieren, um Bitterstoffe zu reduzieren.
  4. Trocknen: Tupfe die Blätter nach der Reinigung oder dem Blanchieren trocken, bevor sie weiterverarbeitet werden.

Leckere Rezeptideen und Inspiration

Essbare Baumblätter können auf verschiedene Weise in der Küche verwendet werden. Hier sind einige Ideen und Inspirationen:

Salate und Beilagen

  • Frischer Baumblattsalat: Kombiniere junge, zarte Blätter von Birke, Linde, Haselnuss und Buche mit anderen frischen Zutaten wie Gemüse, Kräutern, Nüssen oder Samen zu einem gesunden und schmackhaften Salat.
  • Gedünstete Baumblätter: Dünste die Blätter leicht in etwas Wasser oder Brühe und serviere sie als Beilage zu Fisch, Fleisch oder vegetarischen Gerichten.

Suppen und Eintöpfe

  • Cremige Baumblattsuppe: Koche die Blätter in Gemüsebrühe weich, püriere sie und verfeinere die Suppe mit Sahne, Gewürzen und Kräutern.
  • Eintopf mit Baumblättern: Füge gehackte Baumblätter zu Eintöpfen oder Schmorgerichten hinzu, um eine zusätzliche Schicht Geschmack und Textur zu erzielen.

Getränke und Tees

  • Baumblatttee: Brühe getrocknete Kiefern- oder Douglasien-Nadeln in heißem Wasser auf, um einen wohltuenden und vitaminreichen Tee zuzubereiten.
  • Smoothie mit Baumblättern: Füge frische oder blanchierte Baumblätter zu grünen Smoothies hinzu, um den Nährwert und Geschmack zu erhöhen.
3 Gläser mit grünem Smoothie aus Baumblättern stehen auf einem Tisch

Kochtipps und Tricks

  1. Achte auf die Textur: Wähle für rohe Gerichte wie Salate junge und zarte Blätter, während ältere oder robustere Blätter besser für gekochte Gerichte geeignet sind.
  2. Experimentiere mit Gewürzen: Verwende Gewürze und Kräuter, um den Geschmack der Baumblätter zu ergänzen und zu verfeinern. Aromen wie Knoblauch, Zwiebeln, Zitronensaft, Essig und Olivenöl passen gut zu vielen essbaren Baumblättern.
  3. Mischung aus verschiedenen Blättern: Kombiniere verschiedene Arten von Baumblättern, um eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Texturen zu erreichen. Mische beispielsweise milde Blätter wie Linde und Haselnuss mit kräftigeren Blättern wie Ahorn oder Kiefer.
  4. Anpassung der Kochzeit: Passe die Kochzeit der Blätter an ihre Textur und Dicke an. Zartere Blätter benötigen weniger Zeit zum Garen, während robustere Blätter länger gekocht werden müssen, um weich zu werden.
  5. In Schichten kochen: Bei der Verwendung von Baumblättern in Gerichten wie Aufläufen oder Quiches können die Blätter in Schichten angeordnet werden, um den Geschmack gleichmäßig zu verteilen.
Leseempfehlung  Baumrinde essen: Arten mit einer essbaren Rinde

Indem man verschiedene Zubereitungsmethoden und Rezeptideen ausprobiert, kann man die Vielseitigkeit und den Geschmack von essbaren Baumblättern voll auskosten und sie zu einer köstlichen und nahrhaften Ergänzung in der Küche machen.

Gesundheitliche Vorteile von essbaren Baumblättern


Essbare Baumblätter bieten nicht nur eine köstliche und vielseitige Zutat in der Küche, sondern haben auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. In diesem Abschnitt werden die Nährstoffe und Vitamine, heilenden Eigenschaften und Nachhaltigkeitsaspekte von essbaren Baumblättern erörtert.

Nährstoffe und Vitamine

Essbare Baumblätter enthalten eine Fülle von Nährstoffen und Vitaminen, die zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beitragen:

  • Vitamine: Viele Baumblätter sind reich an Vitaminen wie Vitamin C, Vitamin A und Vitamin K. Diese Vitamine tragen zur Stärkung des Immunsystems, zur Erhaltung der Sehkraft und zur Blutgerinnung bei.
  • Mineralstoffe: Essbare Baumblätter enthalten auch wichtige Mineralien wie Kalium, Kalzium und Magnesium. Diese Mineralien unterstützen die Funktion von Nerven und Muskeln und tragen zur Knochengesundheit bei.
  • Ballaststoffe: Baumblätter sind eine natürliche Quelle für Ballaststoffe, die die Verdauungsgesundheit fördern und das Sättigungsgefühl erhöhen.

Heilende Eigenschaften

Einige essbare Baumblätter haben heilende Eigenschaften, die zur Linderung von Beschwerden oder zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen können:

  • Antioxidative Wirkung: Viele Baumblätter, wie die der Kiefer oder der Douglasie, enthalten antioxidative Verbindungen, die freie Radikale im Körper bekämpfen und zur Vorbeugung von Zellschäden beitragen.
  • Entzündungshemmende Eigenschaften: Einige Baumblätter haben entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Linderung von Schmerzen und Schwellungen bei entzündlichen Erkrankungen helfen können.
  • Immunsystemstärkung: Die in Baumblättern enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe können das Immunsystem stärken und den Körper vor Infektionen schützen.

Nachhaltigkeit und Umweltvorteile

Der Verzehr von essbaren Baumblättern bietet auch Nachhaltigkeits- und Umweltvorteile:

  • Lokale Ressource: Da viele essbare Baumblätter in der eigenen Umgebung gefunden werden können, wird der Bedarf an importierten Lebensmitteln reduziert, was die CO2-Bilanz verbessert.
  • Saisonale Ernährung: Durch das Sammeln und Verzehren von Baumblättern in der jeweiligen Saison wird das Bewusstsein für saisonale und regionale Lebensmittel gefördert, was zu einer nachhaltigeren Ernährungsweise beiträgt.
  • Geringere Umweltbelastung: Die Ernte von Baumblättern hat im Vergleich zur herkömmlichen Landwirtschaft einen geringeren ökologischen Fußabdruck, da sie weniger Ressourcen wie Wasser, Düngemittel und Pestizide erfordert.
Der junge Trieb einer Buche wächst aus dem Stamm

Fazit und abschließende Gedanken


Das Essen von Baumblättern mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, bietet jedoch eine Vielzahl von Vorteilen und Möglichkeiten. Essbare Baumblätter sind eine interessante und nahrhafte Ergänzung für die Küche, mit einer Fülle von Geschmacksrichtungen und Texturen, die in verschiedenen Gerichten verwendet werden können.

Neben ihrem Geschmack haben essbare Baumblätter auch gesundheitliche Vorteile, da sie reich an Vitaminen, Mineralstoffen und antioxidativen Verbindungen sind. Einige Baumblätter besitzen sogar heilende Eigenschaften, die zur Linderung von Beschwerden oder zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen können. Darüber hinaus bietet das Sammeln und Verzehren von essbaren Baumblättern Umwelt- und Nachhaltigkeitsvorteile, indem es die Abhängigkeit von importierten Lebensmitteln verringert und die Wertschätzung für lokale und saisonale Ressourcen fördert.

Mit dem richtigen Wissen und ein wenig Experimentierfreude können essbare Baumblätter eine wunderbare Bereicherung des Speiseplans sein und dazu beitragen, die Verbundenheit mit der Natur und der Umgebung zu stärken.

FAQ zum Thema Baumblätter essen


In diesem Abschnitt werden häufig gestellte Fragen rund um das Thema Baumblätter essen beantwortet, um einen besseren Überblick und ein tieferes Verständnis für dieses interessante Thema zu bieten.

Nein, nicht alle Baumblätter sind essbar. Einige Baumblätter können giftig sein oder unangenehme Nebenwirkungen verursachen, wenn sie verzehrt werden. Es ist wichtig, sich über die verschiedenen Baumarten und ihre essbaren Blätter zu informieren, bevor man sie erntet und konsumiert. Im Zweifelsfall sollte man auf das Sammeln und Essen von Baumblättern verzichten, wenn man sich ihrer Art und Essbarkeit nicht sicher ist.

Einige essbare Baumblätter können roh verzehrt werden, insbesondere wenn sie jung und zart sind. Beispiele hierfür sind die Blätter von Linde, Birke und Haselnuss. Allerdings sollten manche Baumblätter, wie Ahorn- oder Buchenblätter, vor dem Verzehr blanchiert werden, um Bitterstoffe zu reduzieren. Generell ist es ratsam, sich über die jeweilige Baumart und ihre Verwendungsmöglichkeiten zu informieren, bevor man Baumblätter roh verzehrt.

Der Geschmack von essbaren Baumblättern variiert je nach Baumart und Alter der Blätter. Junge Blätter sind in der Regel milder und zarter als ältere Blätter. Hier sind einige Beispiele für den Geschmack verschiedener Baumblätter:

  • Linde: Milde, leicht süßliche bis schokoladig-nussige Note
  • Birke: Mild und leicht bitter, erinnert an Salat oder grünes Gemüse
  • Ahorn: Leicht bitter, ähnlich Mangold, insbesondere bei älteren Blättern
  • Haselnuss: Süßlich-nussiger Geschmack, ähnlich wie Spinat
  • Kiefer: Harziger Geschmack der Nadeln mit leichtem Zitrusaroma

Es ist empfehlenswert, verschiedene essbare Baumblätter auszuprobieren und sie in unterschiedlichen Rezepten zu verwenden, um ihren einzigartigen Geschmack und ihre Textur kennenzulernen.


Bildquellen in Reihenfolge:

Titelbild Unsplash @ Alexandre Croussette, Unsplash @ Lukas Tennie, Pixabay @ gosiak1980, Pixabay @ Hans, Pixabay @ KAVOWO, Pixabay @ Euphoria246, Pixabay @ picsbyjameslee, Pixabay @ analogicus, Pixabay @ EME, Pixabay @ Nennieinszweidrei, Rillke, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons, Unsplash @ Alex Lvrs, Pixabay @ cablemarder

Weiterführende Quellen:

  • Bosch, M. (2020). Bäume am Blatt erkennen. Kosmos.
  • Fleischhauer, S., Guthmann J., Spiegelberger R. (2015). Essbare Wildpflanzen: 200 Arten bestimmen und verwenden. AT Verlag.
  • Fischer-Rizzi, S., Ebenhoch, P. (2007). Blätter von Bäumen: Heilkraft und Mythos einheimischer Bäume. AT Verlag.
Ähnliche Beiträge
KlimakriseNatur

Waldbrandstufen und ihre Bedeutung in Deutschland

Ernährung

Mit veganer Ernährung abnehmen: Ein Leitfaden

ErnährungGesundheit

Aronia und die Wirkung auf die Gesundheit

ErnährungGesundheit

Sucralose - Risiko für Gesundheit und Umwelt?

Melde dich für unseren Newsletter an

 

Bei neuen Beiträgen melden wir uns. Nicht öfter als 4x im Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.

0 0 votes
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments