Dein Survival Fitnessplan für eine Woche - mit Survival Fitness zu körperlicher und mentaler Stärke
Natur

Waldspiele für Kinder: Erlebnispädagogik in der Natur

Ein Kind spielt im Wald und klettert dabei über die Wurzeln eines alten Baumes

Waldspiele für Kinder bieten nicht nur die Möglichkeit, ein tieferes Verständnis für die Natur entdecken, sondern spielen auch eine wichtige Rolle in der kindlichen Entwicklung. Durch Spiele im Wald werden die motorischen Fähigkeiten, die soziale Kompetenz, die Kreativität und das Umweltbewusstsein gefördert. In diesem Artikel sammeln wir eine Auswahl an spannenden und lehrreichen Waldspielen, die auf die unterschiedlichen Entwicklungsbedürfnisse von Kindern abgestimmt sind.

Dieser Beitrag wurde mit Hilfe von KI erstellt. Erfahre mehr

Vorteile von Outdoor-Aktivitäten für die kindliche Entwicklung


Outdoor-Aktivitäten wie Waldspiele bieten viele Vorteile für die kindliche Entwicklung. Sie tragen zu einer umfassenden Entwicklung von Kindern bei und unterstützen dabei die körperlichen als auch die geistigen und sozialen Aspekte des Wachstums. Die wichtigsten Punkte werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Motorik

Waldspiele verbessern die Motorik von Kindern. Die vielfältige und unstrukturierte Umgebung des Waldes bietet zahlreiche Möglichkeiten, die verschiedenen Aspekte der motorischen Entwicklung zu fördern. Einige Beispiele:

  1. Grobmotorik: Klettern, Laufen, Springen und Balancieren auf Baumstämmen oder Steinen trainieren die Grobmotorik und verbessern die körperliche Geschicklichkeit, Kraft und Ausdauer der Kinder.
  2. Feinmotorik: Waldspiele, die das Sammeln und Manipulieren von kleinen Objekten wie Blättern, Zweigen oder Tannenzapfen beinhalten, fördern die Feinmotorik und Hand-Augen-Koordination der Kinder.
  3. Gleichgewicht und Koordination: Das Spielen auf unebenem Gelände und die Bewältigung von natürlichen Hindernissen im Wald trainieren das Gleichgewichtssystem und die Koordination der Kinder.
  4. Räumliche Wahrnehmung: Waldspiele helfen Kindern, ihre räumliche Wahrnehmung zu entwickeln, indem sie lernen, Entfernungen und Größenverhältnisse in ihrer Umgebung einzuschätzen.
Zwei Kinder klettern im Herbst einen steilen Waldweg nach oben, ein Kind hält sich dazu an einem Ast fest

Kognitive Entwicklung

Waldspiele können die kognitive Entwicklung von Kindern positiv beeinflussen. Durch das Spielen im Wald und die Interaktion mit der natürlichen Umgebung werden verschiedene Aspekte der kognitiven Entwicklung gefördert. So trainieren Kinder ihre Beobachtungsgabe und logisches Denken, während sie Zusammenhänge zwischen Pflanzen, Tieren und ihrer Umwelt erkennen.

Soziale Kompetenz

Durch gemeinsame Aktivitäten und Spiele im Wald lernen Kinder, wie sie miteinander kommunizieren, kooperieren und Probleme gemeinsam lösen können. Das Spielen im Wald bietet oft natürliche Herausforderungen, die die Zusammenarbeit der Kinder erfordern und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Teamfähigkeit zu entwickeln.

Kreativität

Die natürliche Umgebung des Waldes regt die Fantasie und das kreative Denken der Kinder an. Die Vielfalt der Natur bietet unzählige Anregungen und Möglichkeiten für kreative Aktivitäten und Spiele. Die unstrukturierte Spielumgebung des Waldes erlaubt es ihnen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und eigene Wege zu finden, ihre Umgebung zu erkunden und zu gestalten.

Emotionaler Ausgleich

Die natürliche Umgebung des Waldes wirkt beruhigend und entspannend, was dazu beiträgt, Stress abzubauen und das emotionale Wohlbefinden der Kinder zu verbessern. Durch das Spielen im Freien haben Kinder die Möglichkeit, ihre Emotionen auf natürliche Weise auszudrücken und zu verarbeiten.

Waldspiele für verschiedene Altersgruppen


Waldspiele für Kleinkinder (2-4 Jahre)

Kleinkinder sind von Natur aus neugierig und lernen am besten durch sinnliche Erfahrungen. Einige Waldspielideen für diese Altersgruppe:

  • Natur-Sinnesparcours: Erstelle einen kleinen Parcours, bei dem die Kinder verschiedene Naturmaterialien wie Rinden, Steine, Blätter und Moos mit ihren Händen und Füßen ertasten können.
  • Tierlaute nachahmen: Fördere die auditive Wahrnehmung der Kleinen, indem gemeinsam Tierlaute nachgeahmt und erraten werden.
  • Waldschatzsuche: Mache eine einfache Schatzsuche, bei der die Kinder bestimmte Farben, Formen oder Texturen in der Natur suchen und sammeln.
Viele kleine Stückchen Rinde für einen Sinnesparcours
Rinden, Steine, Blätter und Moos als Teil eines Sinnesparcours

Detaillierte Anleitung zu Waldschatzsuche:

Materialien: Beispielliste mit Waldobjekten, kleine Beutel oder Körbe

Anleitung:

  1. Erstelle eine Beispielliste mit Waldobjekten, die die Kinder suchen sollen (z. B. Blätter, Steine, Zapfen, Federn).
  2. Teile die Kinder in Teams auf und verteile kleine Beutel oder Körbe zum Sammeln der Objekte.
  3. Die Teams müssen nun innerhalb einer festgelegten Zeit so viele Objekte von der Liste wie möglich finden und sammeln.
  4. Am Ende der Schatzsuche vergleichen die Teams ihre Funde, und das Team mit den meisten gefundenen Objekten gewinnt.

Waldspiele für Kindergartenkinder (4-6 Jahre)

In diesem Alter sind Kinder bereit für komplexere Aktivitäten und können bereits einfache Regeln verstehen. Einige Waldspielideen für Kindergartenkinder:

  • Verstecken und Suchen: Dieses klassische Spiel kann im Wald noch spannender gestaltet werden, indem man natürliche Verstecke wie Büsche und Bäume nutzt.
  • Baum-Ratespiel: Lasse die Kinder verschiedene Bäume im Wald erkunden und versuchen, sie anhand ihrer Rinde, Blätter oder Früchte zu identifizieren.
  • Blinde Waldwanderung: Teile die Kinder in Paare auf, wobei ein Kind die Augen verbunden bekommt und das andere Kind die Rolle des Führers übernimmt.
  • Wald-Bingo: Erstelle Bingo-Karten mit Bildern von Tieren, Pflanzen und Gegenständen, die im Wald zu finden sind. Die Kinder suchen dann die entsprechenden Objekte und markieren sie auf ihren Karten.
  • Farben des Waldes: Lasse Kinder im Wald Objekte finden, die den Farben auf ihren Karten oder Chips entsprechen.
Ein Mädchen im Kindergartenalter schaut in eine Baumhöhle ob sich dort etwas versteckt hat
Das klassische Verstecken und Suchen kann in verschiedenen Varianten gespielt werden

Detaillierte Anleitung zu Wald-Bingo

Materialien: Bingo-Karten mit Bildern von Waldobjekten (z. B. Tieren, Pflanzen, Steinen), Stifte oder kleine Gegenstände zum Markieren

Anleitung:

  1. Verteile an jedes Kind eine Wald-Bingo-Karte und einen Stift oder kleine Gegenstände zum Markieren der gefundenen Objekte.
  2. Die Kinder müssen nun im Wald nach den Objekten suchen, die auf ihrer Bingo-Karte abgebildet sind.
  3. Wenn ein Kind ein Objekt findet, markiert es das entsprechende Bild auf seiner Karte.
  4. Das erste Kind, das eine vollständige Reihe (horizontal, vertikal oder diagonal) markiert hat, ruft „Bingo!“ und gewinnt das Spiel.
Leseempfehlung  Kinder für Klimaschutz sensibilisieren

Detaillierte Anleitung zu Farben des Waldes

Materialien: Farbmusterkarten oder Farbchips aus dem Baumarkt, kleine Beutel oder Körbe

Anleitung:

  1. Verteile an jedes Kind eine Farbmusterkarte oder mehrere Farbchips in unterschiedlichen Farben.
  2. Die Kinder müssen nun im Wald Objekte finden, die den Farben auf ihren Karten oder Chips entsprechen.
  3. Die gefundenen Objekte können in den kleinen Beuteln oder Körben gesammelt werden.
  4. Am Ende können die Kinder ihre Funde präsentieren und die Vielfalt der Farben im Wald bestaunen.

Waldspiele für Grundschulkinder (6-12 Jahre)

Grundschulkinder sind oft in der Lage, komplexere Aufgaben zu lösen und haben ein größeres Interesse an der Entdeckung der Natur. Einige Waldspielideen für diese Altersgruppe:

  • Orientierungslauf: Organisiere einen Orientierungslauf, bei dem die Kinder Karten und Kompass nutzen, um verschiedene Stationen im Wald zu finden.
  • Naturschutzprojekt: Plane ein Naturschutzprojekt wie das Anlegen eines Insektenhotels oder das Pflanzen von Bäumen, um die Kinder für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.
  • Waldtheater: Lasse die Kinder kleine Theaterstücke oder Rollenspiele entwickeln, die auf Waldgeschichten, Tierleben oder Umweltthemen basieren.

Indem Waldspiele an das Alter und die Fähigkeiten der Kinder angepasst werden, kann eine ansprechende und lehrreiche Erfahrung für alle Beteiligten geschaffen werden.

Kreative Waldspiele zur Förderung der Fantasie


Naturkunstwerke

Naturkunstwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, die Kreativität und Fantasie der Kinder zu fördern.

  • Land-Art: Sammle Naturmaterialien wie Blätter, Zweige, Steine und Blüten, um farbenfrohe und fantasievolle Muster auf dem Waldboden zu gestalten.
  • Naturmandalas: Kreiere mit den Kindern Mandalas aus Naturmaterialien, um Konzentration und Achtsamkeit zu fördern.
  • Baumgesichter: Gestalte mit Ton oder Lehm lustige Gesichter an Baumstämmen und verzieren sie mit natürlichen Elementen wie Rindenstücken, Moos oder Zapfen.
Ein Mandalas aus Kastanien, Blättern und Gräsern

Geschichten erfinden

Das Erfinden von Geschichten ist eine wunderbare Methode, um die Fantasie der Kinder anzuregen. Im Wald gibt es unzählige Inspirationen für spannende Geschichten.

  • Waldwesen: Lasse die Kinder Waldwesen erfinden und ihnen besondere Fähigkeiten oder Aufgaben zuordnen. Anschließend können gemeinsam Geschichten rund um diese Figuren entwickelt werden.
  • Naturdetektive: Schlüpfe mit den Kindern in die Rolle von Naturdetektiven, die mysteriöse Ereignisse im Wald aufklären oder verschwundene Tiere suchen.
  • Märchenwald: Erzähle bekannte Märchen oder Fabeln und beziehe die Umgebung im Wald ein, um die Geschichten lebendiger zu gestalten.

Rätsel und Schatzsuchen im Wald

Rätsel und Schatzsuchen sind spannende Aktivitäten, die die Fantasie und das logische Denken der Kinder fördern.

  • Schatzsuche: Verstecke im Wald einen „Schatz“ und erstelle Hinweise oder Rätsel, die die Kinder auf ihrem Weg dorthin lösen müssen.
  • Geocaching: Nutze GPS-Geräte oder Smartphones, um gemeinsam mit den Kindern versteckte Schätze (Geocaches) im Wald zu suchen und zu finden.
  • Rätselstationen: Baue im Wald verschiedene Rätselstationen auf, die die Kinder in Gruppen lösen müssen, um weiterzukommen. Die Rätsel können sich auf Naturphänomene, Tiere oder Pflanzen beziehen.
Ein Geocaching Behälter liegt versteckt zwischen Blättern und Moos am Waldboden

Durch kreative Waldspiele können Kinder ihre Fantasie entfalten und gleichzeitig die Natur auf abwechslungsreiche Weise entdecken.

Waldspiele für motorische Fähigkeiten und Teamarbeit


Balancieren und Klettern

Balancieren und Klettern sind wichtige Aktivitäten, um die motorischen Fähigkeiten und das Körperbewusstsein der Kinder zu fördern.

  • Baumstamm-Balancieren: Finde einen umgestürzten Baumstamm oder einen niedrigen Ast, auf dem die Kinder balancieren können.
  • Kletterbäume: Wähle geeignete Bäume mit stabilen, niedrigen Ästen aus, an denen Kinder unter Aufsicht klettern können.
  • Seilparcours: Spanne ein Seil zwischen zwei Bäumen und lasse die Kinder daran entlang balancieren oder hangeln.

Wald-Parcours und Hindernisläufe

Wald-Parcours und Hindernisläufe bieten abwechslungsreiche Herausforderungen, die die motorischen Fähigkeiten der Kinder trainieren.

  • Natürlicher Parcours: Nutze natürliche Hindernisse wie Baumstämme, Steine und Hügel, um einen Parcours im Wald zu erstellen, den die Kinder durchlaufen, springen oder klettern müssen.
  • Wald-Olympiade: Organisiere eine Wald-Olympiade mit verschiedenen Disziplinen wie Weitsprung, Baumstammwerfen oder Seilziehen.
  • Waldtransport: Lege eine Strecke fest, über den Gegenstände aus der Natur von einem Punkt zum anderen transportieren werden müssen.
Mehrere Kinder stehen auf einem Waldweg in Reihe um zu einem Waldlauf zu starten

Detaillierte Anleitung zu Waldtransport

Materialien: Kegel oder Markierungen zur Abgrenzung der Start- und Ziellinie, kleine Gegenstände (z. B. Zapfen oder kleine Stöcke) zum Transportieren

Anleitung:

  1. Teile die Kinder in Teams auf und stelle sie in einer Reihe an der Startlinie auf.
  2. Die Kinder müssen nun nacheinander einen kleinen Gegenstand (z. B. einen Zapfen oder kleinen Stock) von der Startlinie zur Ziellinie bringen, indem sie ihn auf unterschiedliche Weise transportieren, z. B. auf dem Kopf, zwischen den Knien oder auf dem Rücken.
  3. Das Team, das zuerst alle Gegenstände zur Ziellinie gebracht hat, gewinnt.

Gruppenspiele und Team-Challenges

Gruppenspiele und Team-Challenges fördern die Teamarbeit, Kommunikation und Problemlösungsfähigkeiten der Kinder.

  • Capture the Flag: Spiele eine Waldvariante von Capture the Flag, bei der die Teams versuchen, die Flagge des gegnerischen Teams zu erobern und dabei geschickt und koordiniert vorgehen müssen.
  • Naturschutz-Quiz: Organisiere ein Quiz, bei dem die Kinder in Teams Fragen zu Tieren, Pflanzen und Umweltschutz beantworten müssen.
  • Team-Abenteuer: Plane ein Team-Abenteuer, bei dem die Kinder gemeinsam Aufgaben lösen und Rätsel knacken müssen, um ein Ziel im Wald zu erreichen.

Durch Waldspiele, die motorische Fähigkeiten und Teamarbeit fördern, lernen Kinder, ihre körperlichen und sozialen Fertigkeiten in der Natur zu nutzen und weiterzuentwickeln.

Waldspiele zur Umweltbildung


Tierspuren entdecken und zuordnen

Das Entdecken und Zuordnen von Tierspuren ist eine spannende Möglichkeit, Kinder für die Tierwelt im Wald zu interessieren.

  • Spurensuche: Begebe dich mit den Kindern auf eine Spurensuche im Wald und suche nach Fußabdrücken, Fraßspuren, Federn oder anderen Tierzeichen.
  • Spuren-Gipsabdrücke: Mache Gipsabdrücke von gefundenen Tierfußabdrücken und lasse die Kinder diese später identifizieren.
  • Spuren-Rätsel: Erstelle Rätsel oder Quizfragen, bei denen die Kinder anhand von Bildern oder Beschreibungen Tierspuren den richtigen Tieren zuordnen müssen.
Blick durch eine Lupe die den Waldboden vergrößert

Pflanzen und Bäume kennenlernen

Das Kennenlernen von Pflanzen und Bäumen ist ein wichtiger Aspekt der Umweltbildung.

  • Baum-Memory: Spiele ein Memory-Spiel, bei dem die Kinder Pflanzen oder Bäume anhand ihrer Blätter, Rinde oder Früchte erkennen und zuordnen müssen.
  • Pflanzensammelbuch: Sammle mit den Kindern Blätter, Blüten oder Zweige und erstelle daraus ein Pflanzensammelbuch, in dem die verschiedenen Pflanzenarten dokumentiert werden.
  • Kräuterwanderung: Organisiere eine Kräuterwanderung, bei der die Kinder essbare Wildkräuter kennenlernen und sammeln.
  • Baumumarmen: Lasse die Kinder mit verbundenen Augen einen Baum umarmen, der ertastete Baum muss dann mit unverbundenen Augen wiedergefunden werden.
Leseempfehlung  Klimaschutz im Garten - Nachhaltig gärtnern

Detaillierte Anleitung zu Baumumarmen

Materialien: Augenbinden, verschiedene Bäume in der Umgebung

Anleitung:

  1. Wähle einen Bereich im Wald mit verschiedenen Bäumen aus.
  2. Ein Kind bekommt die Augen verbunden und wird zu einem Baum geführt.
  3. Das Kind muss den Baum genau ertasten und sich seine Form, Rinde und Äste einprägen.
  4. Danach wird das Kind zurück zum Startpunkt geführt und die Augenbinde entfernt.
  5. Nun muss das Kind versuchen, den ertasteten Baum unter den umstehenden Bäumen wiederzufinden.
  6. Die anderen Kinder können bei Bedarf Hinweise geben.

Müll sammeln und recyceln

Müll sammeln und recyceln ist eine lehrreiche Aktivität, die Kindern Umweltbewusstsein und Verantwortung vermittelt. Hier einige Ideen:

  • Müllsammel-Rally: Plane eine Müllsammelaktion im Wald, bei die Kinder zu Teams aufgeteilt werden um in einer bestimmten Zeit die Abfälle zu sammeln.
  • Upcycling-Projekte: Zeige den Kindern, wie sie gefundene oder gesammelte Abfälle in kreative Upcycling-Projekte verwandeln können, z. B. Vogelhäuschen aus Plastikflaschen oder Bilderrahmen aus Pappe.
  • Mülltrennungsspiel: Erstelle ein Mülltrennungsspiel, bei dem die Kinder verschiedene Abfallarten den richtigen Recyclingbehältern zuordnen müssen.
Ein Mädchen mit einem Müllsack sammelt Müll im Wald

Detaillierte Anleitung zu Müllsammel-Rallye

Materialien: Müllsäcke, Handschuhe, Müllzangen (optional)

Anleitung:

  1. Teile die Kinder in Teams auf und statte sie mit Müllsäcken, Handschuhen und gegebenenfalls Müllzangen aus.
  2. Erkläre den Kindern die Bedeutung von Müllvermeidung und -entsorgung für die Umwelt und die Tiere im Wald.
  3. Fordere die Teams auf, im Wald Müll zu sammeln und dabei darauf zu achten, nicht die Natur zu beschädigen.
  4. Das Team, das innerhalb einer bestimmten Zeit den meisten Müll gesammelt hat, gewinnt.
  5. Zum Abschluss kann der gesammelte Müll gemeinsam sortiert und recycelt werden.

Tipps für die Organisation


Sicherheitshinweise und Vorbereitung

Bei der Planung von Waldspielen ist es wichtig, auf Sicherheit und eine gute Vorbereitung zu achten. Einige Tipps:

  1. Wetterbericht prüfen: Informiere dich im Vorfeld über das Wetter und plane entsprechende Kleidung und Schutzmaßnahmen, z. B. Regenkleidung oder Sonnenschutz.
  2. Notfallset: Stelle sicher, dass ein Notfallset mit Pflastern, Desinfektionsmittel und Zeckenzange vorhanden ist.
  3. Gefahren im Wald: Weise die Kinder auf mögliche Gefahren im Wald hin, z. B. giftige Pflanzen, Zecken oder herabfallende Äste.

Materialien und Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung und Materialien können Waldspiele für Kinder erleichtern und sicherer gestalten. Nicht vergessen:

  1. Bequeme Kleidung: Achte darauf, dass die Kinder bequeme, wettergerechte und strapazierfähige Kleidung tragen, z. B. lange Hosen und feste Schuhe.
  2. Werkzeuge und Materialien: Bereite für die geplanten Spiele benötigte Materialien und Werkzeuge vor, z. B. Seile, Gips für Abdrücke oder GPS-Geräte für Geocaching.
  3. Verpflegung: Denke an ausreichend Verpflegung und Getränke für die Kinder.

Anleitung und Begleitung durch Erwachsene

Eine angemessene Anleitung und Begleitung durch Erwachsene ist entscheidend, um ein erfolgreiches und sicheres Waldspielerlebnis zu gewährleisten. Wichtige Tipps:

  1. Aufsicht: Stelle sicher, dass genügend Erwachsene anwesend sind, um die Kinder während der Spiele im Wald zu beaufsichtigen und bei Bedarf zu unterstützen.
  2. Spielregeln erklären: Erkläre den Kindern vor Beginn der Spiele die Spielregeln und Ziele, um Missverständnisse und Unfälle zu vermeiden.
  3. Flexibilität: Sei flexibel und passe die Spiele bei Bedarf an die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder an, um sicherzustellen, dass alle Spaß haben und sich wohlfühlen.

Mit einer guten Organisation, angemessener Vorbereitung und aufmerksamer Begleitung durch Erwachsene können Waldspiele für Kinder zu einem sicheren und unvergesslichen Erlebnis werden.

Mehrere Kinder lehnen sich glücklich und erschöpft an einem Baumstamm an

Fazit: Bedeutung der Waldspiele für Kinder und Umwelt

Waldspiele bieten zahlreiche Vorteile für Kinder, darunter die Förderung von motorischen Fähigkeiten, Kreativität, Teamarbeit und Umweltbildung. Sie ermöglichen Kindern, die Natur auf spielerische Weise zu entdecken und gleichzeitig wertvolle Fertigkeiten und Kenntnisse zu erwerben.

Im Wald können Kinder ihre Sinne schärfen, ihre Fantasie entfalten und ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur entwickeln. Zudem fördert der Aufenthalt im Wald das Wohlbefinden, die Konzentrationsfähigkeit und die Stressresistenz der Kinder.

Langfristige Auswirkungen auf den Umweltschutz

Waldspiele tragen dazu bei, das Umweltbewusstsein und den Umweltschutzgedanken bei Kindern zu stärken. Indem sie die Natur aktiv erleben und schätzen lernen, entwickeln Kinder eine tiefere Verbundenheit zur Umwelt und sind eher bereit, sich für deren Schutz einzusetzen. Durch die Vermittlung von Wissen über Tiere, Pflanzen und ökologische Zusammenhänge tragen Waldspiele dazu bei, dass Kinder langfristig verantwortungsvollere Entscheidungen für sich und die Umwelt treffen.


Bildquellen in Reihenfolge:

Titelbild Unsplash @ Tania Malrechauffe, Pixabay @ barbaramatthijs, Unsplah @ Fernando Reyes, Unsplash @ Laura Nyhuis, Pixabay @ jingoba, Pixabay @ Settergren, Unsplash @ cdc, Pixabay @ kevinbism, Pexels @ AV RAW, Unsplash @ Marcus Wallis

Weiterführende Quellen:

  1. Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA): Warum draußen spielen für Kinder wichtig ist. URL: https://www.kindergesundheit-info.de/infomaterial-service/nachrichten/artikel/artikel/warum-draussen-spielen-fuer-kinder-wichtig-ist
  2. Bundesverband der Natur- und Waldkindergärten in Deutschland e.V.: Mit Kinder im Wald. PDF: https://www.bvnw.de/wp-content/uploads/2012/10/Mit-Kindern-im-Wald.pdf
Ähnliche Beiträge
KlimakriseNatur

Waldbrandstufen und ihre Bedeutung in Deutschland

NaturSurvival

Darf man im Wald Holz sammeln und mitnehmen?

ErnährungNatur

Baumrinde essen: Arten mit einer essbaren Rinde

NaturSurvival

Darf man im Wald übernachten? Die Alternativen

Melde dich für unseren Newsletter an

 

Bei neuen Beiträgen melden wir uns. Nicht öfter als 4x im Monat. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Wir verwenden deine Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.

0 0 votes
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments